Bernardo Kim

Bernardo Kim studierte Gesang an der Seoul National University, Südkorea, bei Philip Kang, an der Giovacchino Forzano Akademie in Orvieto, Italien, bei Lino Puglisi sowie an der Hochschule für Musik Nürnberg bei Siegfried Jerusalem.
In der Spielzeit 2007/08 war er Mitglied des Internationalen Opernstudios am Staatstheater Nürnberg. Zugleich trat er am Theater St. Gallen, sowie in der Spielzeit 2008/09 bei Theater&Philharmonie Thüringen auf. Hier war er als Ruggero in "La Rondine" von Giacomo Puccini und als Viktor in "Die Soldatenliebschaft" von Felix Mendelssohn Bartholdy zu erleben. 2009 erhielt er als Preisträger des Gesangwettbewerbs der Schlossoper Haldenstein ein Engagement für die Partie des Don José in der "Carmen"-Produktion unter Marcus Bosch. In der Spielzeit 2009/10 war Kim als Ensemblemitglied am Theater Osnabrück engagiert, wo  er als Alfredo in "La Traviata", als Pinkerton in "Madama Butterfly"  sowie als Lykow in "Die Zarenbraut" auftrat. Im Jahr darauf  wirkte er als Jeppo Liverotto in Donizettis "Lucrezia Borgia" bei einer CD Aufnahme-Produktion mit Edita Gruberova unter Leitung des WDR Rundfunkorchesters Köln mit. 2011 sang er in Osnabrück die Titelpartie in "Hoffmanns Erzählungen".
Seit Januar 2012 gehört Kim fest zum Musiktheaterensemble des Hauses.