Spielplan-Pressekonferenz öffentlich

Zur Spielplan-Pressekonferenz von Theater&Philharmonie Thüringen am Donnerstag, 24. April, um 14.00  ... mehr

Antiken-Wochenende 30. Mai bis 1. Juni in Gera

"Der Weg der Heldin“ ist eine Reihe überschrieben, die den Spielplan von Theater&Philharmonie  ... mehr

Ballettgala, Trailer


Schwarzer Schwan, Trailer


Kasper tot. Schluss mit lustig?, Trailer
Nächste Vorstellung: 29.03.2014, 19.30 Uhr


Die Frauen von Troja, Trailer


CHESS - Das Musical, TV Altenburg

Aktuelle Meldungen, Hintergründe und besondere Angebote Ihres Theaters direkt per Mail zu Ihnen nach Haus.

» Besondere Angebote

Pauschalangebot für Genießer


» UNSER MEDIENPARTNER






Manuel Kressin

Schauspieler

Manuel Kressin wurde 1978 in Berlin geboren. Nach der Ausbildung an der Fritz-Kirchhoff-Schule „Der Kreis“ von 2000 bis 2003 in Berlin folgte 2003 das erste Engagement an der Landesbühne Sachsen-Anhalt Lutherstadt Eisleben. Dort spielte er unter anderem Jago („Othello“), Kjell Bjarne („Elling“), Ernesto Roma („Der aufhaltsame Aufstieg des Arturo Ui“), Leicester („Maria Stuart“) und Michel („Gott des Gemetzels“). Im November 2007 hatte dort die von ihm geschriebene musikalische Komödie „Toni und Tilly unplugged“ (Musik: Sebastian Undisz) Uraufführung. Außerdem arbeitete er als Sprecher für Hörbücher von TechniSat. Seit der Spielzeit 2009/10 ist Manuel Kressin festes Mitglied im Schauspielensemble von Theater&Philharmonie Thüringen und war hier unter anderem als König Gunther in Hebbels „Die Nibelungen“, Jack Chesney in „Charleys Tante“, Mortimer Brewster in „Arsen und Spitzenhäubchen“ oder als Kurfürst bei den Prinzenraubfestspielen 2010 und 2011 zu sehen. Außerdem war er zwei Jahre mit der Klassenzimmerproduktion „Geheim!“ unterwegs. Neben seiner Tätigkeit als Schauspieler arbeitet er auch als Dialogbuchautor und  Synchronsprecher für verschiedene Zeichentrickfilmproduktionen. Darüber hinaus führt er seit 2010 beim Altenburger JugendTheArterWelt e. V. Regie und entwickelte bisher mit den Jugendlichen die Produktionen „Fürchte dich selbst“ und „Von schlauen Frauen“.