Spielplan-Pressekonferenz öffentlich

Zur Spielplan-Pressekonferenz von Theater&Philharmonie Thüringen am Donnerstag, 24. April, um 14.00  ... mehr

Antiken-Wochenende 30. Mai bis 1. Juni in Gera

"Der Weg der Heldin“ ist eine Reihe überschrieben, die den Spielplan von Theater&Philharmonie  ... mehr

Ballettgala, Trailer


Schwarzer Schwan, Trailer


Kasper tot. Schluss mit lustig?, Trailer
Nächste Vorstellung: 29.03.2014, 19.30 Uhr


Die Frauen von Troja, Trailer


CHESS - Das Musical, TV Altenburg

Aktuelle Meldungen, Hintergründe und besondere Angebote Ihres Theaters direkt per Mail zu Ihnen nach Haus.

» Besondere Angebote

Pauschalangebot für Genießer


» UNSER MEDIENPARTNER






Maximilian Junghanns

1. Konzertmeister (Spielzeit 2011/12)

wurde am 14. Mai 1987 in Dresden geboren. Er erhielt seinen ersten Violinunterricht im Alter von 5 Jahren bei Doris Böhme in der damaligen Kinderklasse der Spezialschule für Musik Dresden, wo er später zu Prof. Andrea Eckoldt wechselte.

Seit 2006 studiert er in der Violinklasse von Prof. Dr. Friedemann Eichhorn an der Hochschule für Musik „Franz Liszt“ in Weimar.

Er ist Mitglied des Gustav-Mahler-Jugendorchesters (stellvertretender Konzertmeister) und des Festivalensembles Stuttgart unter der Leitung von Helmuth Rilling (u.a. Konzertmeister bei der Aufführung von Bachs Matthäus-Passion). Seit 2008 ist er Substitut der Staatskapelle Weimar.

Er trat mehrfach als Solist mit Orchester auf, z.B. mit dem Westböhmischen Sinfonieorchester Marienbad, dem Deutsch-Polnischen Jugendorchester Görlitz, dem Collegium Musicum Weimar und im Rahmen eines Meisterkurses für Dirigenten mit der Jenaer Philharmonie.

Der junge Musiker besetzte mehrmals die Konzertmeisterposition im Sinfonieorchester der Hochschule für Musik „Franz Liszt“ in Weimar. Er wurde zu renommierten Kammermusikfestivals eingeladen (Westfahlen Classics, Musikwoche Hitzacker) und trat dort u.a. mit Prof. Wolfgang Emanuel Schmidt und Prof. Dr. Friedemann Eichhorn auf.

Maximilian Junghanns erhielt mehrfach Preise beim Wettbewerb „Jugend musiziert“; im Jahr 2004 auch auf Bundesebene. 2008 wurde er mit einem Stipendium der Stiftung „PE-Förderkreis“ in Mannheim ausgezeichnet.

Er nahm mehrfach an Meisterkursen teil (u.a. bei Prof. Yair Kless und Prof. Dr. Friedemann Eichhorn).