Spielplan-Pressekonferenz öffentlich

Zur Spielplan-Pressekonferenz von Theater&Philharmonie Thüringen am Donnerstag, 24. April, um 14.00  ... mehr

Antiken-Wochenende 30. Mai bis 1. Juni in Gera

"Der Weg der Heldin“ ist eine Reihe überschrieben, die den Spielplan von Theater&Philharmonie  ... mehr

Ballettgala, Trailer


Schwarzer Schwan, Trailer


Kasper tot. Schluss mit lustig?, Trailer
Nächste Vorstellung: 29.03.2014, 19.30 Uhr


Die Frauen von Troja, Trailer


CHESS - Das Musical, TV Altenburg

Aktuelle Meldungen, Hintergründe und besondere Angebote Ihres Theaters direkt per Mail zu Ihnen nach Haus.

» Besondere Angebote

Pauschalangebot für Genießer


» UNSER MEDIENPARTNER






Nora Undine Jahn

Schauspielerin

Die 1986 in Halle (Saale) geborene Schauspielerin hat seit 2005 am Thalia Theater Halle in mehreren Produktionen des dortigen Jugendklubs mitgewirkt. Darüber hinaus war sie auch in Produktionen des Theaters zu sehen: „Ein Sommernachtstraum“ (Regie: Mareike Mikat), „Dornröschen“(Regie: Marlis Hirche und Oliver Dassing) und in „Opferpopp“ von Mirko Borscht. Hier spielte sie die Rolle des „exotischen Adoptivkindes“ im Jahre 2006, hinzu kamen Gastspiele 2007 in der Skala in Leipzig und 2008 auf Kampnagel in Hamburg.
Ihre erste Mitwirkung in einem Kurzfilm war in der Regie von Thorsten Lüders bei „Weiber, Wodka, Wladimir“.
Ab 2008 studierte sie an der Anton Bruckner Privatuniversität in Linz. 2010 spielte sie „Rumpelstilzchen“ (Regie: Verena Koch) im Landestheater in Linz und 2011 „Material Girl“ (Regie: Heiko Senst) am Phönix in Linz.
Seit der Spielzeit 2011/12 ist sie in ihrem ersten Engagement als festes Ensemblemitglied bei Theater&Philharmonie Thüringen, wo sie unter anderem als Julia in Shakespeares „Romeo  und Julia“ zu sehen ist. Im Mai 2012 schloss sie ihre Schauspielausbildung mit dem Bachelor of Arts ab.