Spielplan-Pressekonferenz öffentlich

Zur Spielplan-Pressekonferenz von Theater&Philharmonie Thüringen am Donnerstag, 24. April, um 14.00  ... mehr

Antiken-Wochenende 30. Mai bis 1. Juni in Gera

"Der Weg der Heldin“ ist eine Reihe überschrieben, die den Spielplan von Theater&Philharmonie  ... mehr

Ballettgala, Trailer


Schwarzer Schwan, Trailer


Kasper tot. Schluss mit lustig?, Trailer
Nächste Vorstellung: 29.03.2014, 19.30 Uhr


Die Frauen von Troja, Trailer


CHESS - Das Musical, TV Altenburg

Aktuelle Meldungen, Hintergründe und besondere Angebote Ihres Theaters direkt per Mail zu Ihnen nach Haus.

» Besondere Angebote

Pauschalangebot für Genießer


» UNSER MEDIENPARTNER






20. Juli 2012

Wir sind da und geben die Hoffnung nicht auf!

Eine aufreibende Spielzeit geht bei Theater&Philharmonie Thüringen zu Ende. Die künstlerischen Erfolge und großen Leistungen aller Mitarbeiter werden überschattet von zermürbenden Prozessen um die Zukunft des Fünfspartentheaters. Die Verhandlungen um die Finanzierung dauern an und die Ergebnisse sind noch nicht abzusehen. Nach wie vor droht das Szenarium eines gewaltigen Stellenabbaus mit der Konsequenz der Schließung mehrerer Sparten. Aber es wäre falsch, die Hoffnung aufzugeben. Viel ist in Bewegung geraten.

Zum Ausklang der Spielzeit, als Hoffnungsstrahl in den Sommer und die nächste Spielzeit wurde im Anschluss an die ausverkaufte Vorstellung ANATEVKA am 19. Juli auf der Bühne im Großen Haus Gera der aktuelle Stand der geleisteten Unterschriften unter die Petition zum Erhalt des Fünfspartentheaters bekanntgegeben.
Ein Transparent mit der Aufschrift „Schützen Sie Ihr Theater! Jede Stimme zählt. Danke für bisher 28.404 Unterschriften“ wird am Portal der Theater in Gera und ab 20. Juli in Altenburg präsentiert.
Mit Lichtern vor dem Theater Gera gelang es den Besuchern und den Darstellern auf dem Balkon nach der Vorstellung noch ein deutliches Zeichen zu setzen: Wir sind da und geben die Hoffnung nicht auf! (siehe Fotos!)

Nach der Ballettvorstellung FREAKS am Freitag in Altenburg sollen vor dem Landestheater Ballons der Hoffnung aufsteigen.

Eine Delegation des Spartenrates und des Vereins der Theaterfreunde war am 18. Juli in Erfurt beim Petitionsausschuss. Ein Termin für eine symbolische Übergabe der Unterschriften wurde ins Auge gefasst.
Am 13. September tagen Petitionsausschuss und Kulturausschuss wieder in Erfurt.

Die Online-Petition ist abgeschlossen, aber die Unterschriftenaktion auf Listen wird fortgesetzt.

zurück