Spielplan-Pressekonferenz öffentlich

Zur Spielplan-Pressekonferenz von Theater&Philharmonie Thüringen am Donnerstag, 24. April, um 14.00  ... mehr

Antiken-Wochenende 30. Mai bis 1. Juni in Gera

"Der Weg der Heldin“ ist eine Reihe überschrieben, die den Spielplan von Theater&Philharmonie  ... mehr

Ballettgala, Trailer


Schwarzer Schwan, Trailer


Die Frauen von Troja, Trailer


CHESS - Das Musical, TV Altenburg

Aktuelle Meldungen, Hintergründe und besondere Angebote Ihres Theaters direkt per Mail zu Ihnen nach Haus.

» Besondere Angebote

Pauschalangebot für Genießer


» UNSER MEDIENPARTNER






7. Philharmonisches Konzert 12/13

» Apotheose des Tanzes

Jean-Baptiste Lully (1632-1687): Ballettkomödie „Der Bürger als Edelmann“ LWV 43 (Ausschnitte)
Georg Friedrich Händel (1685-1759):  Suite D-Dur für Trompete, Orchester und B.C. HWV 341
Johann Baptist Georg Neruda (1707-1780):  Konzert Es-Dur für Trompete, Orchester und B.C.
Ludwig van Beethoven (1770-1827): Sinfonie Nr. 7 A-Dur op. 92


„Apotheose des Tanzes“, so bezeichnete Richard Wagner Ludwig van Beethovens 7. Sinfonie. In der Tat liegt das Besondere und Neuartige in der ganz eigenen Art der rhythmischen und harmonischen Gestaltung. Während erstere der Sinfonie ihre geschlossene Wirkung und ihren sogartigen Schwung verleiht, sorgt letztere für besonderen klanglichen Reichtum. Die Uraufführung in Wien 1813 geriet zu einem der glänzendsten Erfolge des Komponisten überhaupt. Rhythmik und Harmonik in Kombination mit stupender Virtuosität, damit bestechen auch die beiden barocken Kompositionen Händels und Nerudas für Solo-Trompete und Orchester. Ihnen vorangestellt ist Jean-Baptiste Lullys für den „Sonnenkönig“ Ludwig XIV. geschriebene Ballettmusik zu „Der Triumph der Liebe“. Sinn und Zweck von Lullys Musik war es, durch Pracht und Pathos die solitäre Größe des Monarchen und des Staates zu verherrlichen.
Der Ungar Gábor Boldoczki ist mit seinem Trompetenspiel die Ausnahmeerscheinung seiner Generation. Die internationale Presse feiert ihn seit dem Gewinn des 1. Preises beim ARD Musikwettbewerb in München und beim Maurice André-Wettbewerb in Paris als grandiosen Trompetenvirtuosen. Bei Sony Classical sind bereits sechs CDs mit Aufnahmen des mehrfachen Echo Klassik-Preisträgers erschienen.