Pressemitteilungen / Neuigkeiten

 
 

Wechsel des Technischen Direktors

Nach 37 Jahren am Theater in Gera wird der Technische Direktor Thomas Stolze am 13. Dezember in den Ruhestand verabschiedet. Den Staffelstab übernimmt sein bisheriger Stellvertreter René Prautsch.

Thomas Stolze, geboren 1955 in Wolfen, begann nach Berufsausbildung und Abitur 1977 als Bühnenarbeiter am Landestheater Dessau. 1980 wechselte er an die Bühnen der Stadt Gera. Nach kurzer Zeit wurde er kommissarischer Bühnenmeister, später Theaterobermeister.
1986 schloss er ein Studium als Diplomingenieur für Theatertechnik ab. Seit 1987 ist er Technischer Direktor in Gera, seit der Fusion 1995 in dieser Funktion auch für das Landestheater Altenburg zuständig.
Thomas Stolze war als Technischer Direktor maßgeblich am Neubau der Bühne am Park Gera und der Sanierung des Großen Hauses der Bühnen der Stadt Gera 2005 bis 2007 beteiligt. Er vertrat Theater&Philharmonie Thüringen in der Deutschen Theatertechnischen Gesellschaft.

René Prautsch wurde 1969 in Lutherstadt Eisleben als Sohn des bei Theater&Philharmonie Thüringen bestens bekannten Schauspielers Peter Prautsch geboren. Nach der Oberschule absolvierte er eine Ausbildung zum Schäfer und arbeitete in diesem Beruf ein Jahr lang in Münchenbernsdorf. Aber es zog ihn doch zum Theater. 1988 begann er als Bühnentechniker an den Bühnen der Stadt Gera und wurde nach sieben Jahren kommissarischer Bühnenmeister. 2004 bis 2005 folgte die Ausbildung zum Meister für Veranstaltungstechnik in der Fachrichtung Bühne / Studio. Nach zwei Jahren als Bühnenmeister wurde er 2007 Leiter Bühnentechnik und 2008 dazu auch stellvertretender Technischer Direktor.


zurück