• Gold!

    Musiktheater für junges Publikum

  • Gold!

    Musiktheater für junges Publikum

  • Gold!

    Musiktheater für junges Publikum

  • Gold!

    Musiktheater für junges Publikum

  • Gold!

    Musiktheater für junges Publikum
    nach dem Märchen Der Fischer und seine Frau der Brüder Grimm
    Libretto von Flora Verbrugge · Musik von Leonard Evers · Deutsch von Barbara Buri

    ab 5 Jahren

    • So 26.03.2017 / 16:00 Uhr Entfällt!
      Heizhaus Altenburg

     

    „Wirf mich rein und lass mich leben, was Du willst, will ich Dir geben!“
    Fisch

    Jacobs kleine Familie lebt in sehr bescheidenen Verhältnissen. Doch eines Tages fängt der Junge einen ganz besonderen Fisch: einen Butt, der sprechen kann! Dieser verspricht Jacob die Erfüllung all seiner Wünsche, wenn er ihn nicht verspeise, sondern wieder ins Meer werfe. Jacob lässt den Fisch am Leben und wünscht sich zunächst Schuhe, doch seine Eltern wollen mehr: eine Villa, ein Schloss … Aber wird die Familie dadurch glücklicher?

    Inspiriert durch die Geschichte Der Fischer und seine Frau der Brüder Grimm, beschäftigt sich Gold! kindgerecht und zugleich kritisch mit Reichtum und Konsumsucht und wirbt für Menschlichkeit und ein auskömmliches Miteinander von Mensch und Umwelt. Zugleich lernen die jüngsten Theaterbesucher, wie mit den Mitteln des Musiktheaters – der menschlichen Stimme, Tönen und Geräuschen – die Welt des Fisches und des Jungen zum Leben erweckt wird. Die Besetzung mit einer Sängerin und einem Schlagzeuger ist sehr eigenwillig.
    Leonard Evers (*1985) gelingt es aber, daraus eine erstaunlich vielfältige und farbenfrohe Musik zu entwickeln mit Anklängen beim Jazz und Melodien, die man leicht mitsingen kann.

    Begleitmaterial für Schulen und Kindergärten

     


    Rezensionen

    Zeitgemäßes Märchen im Kinderzimmer - OTZ 14. Nov. 16

    Eine liebenswerte Inszenierung, die mit wenigen Requisiten auskommt und ganz und gar von der Hauptdarstellerin lebt. Sie schlüpft 50 Minuten in sämtliche Rollen ...

    Ulrike Kern

    Mediathek

    © Fotos: Sabina Sabovic (Die Fotos können für redaktionelle Zwecke und Berichterstattung zum betreffenden Stück honorarfrei genutzt werden. Der/die Fotograf/in muss stets genannt werden.)