Der Nussknacker

Ballett mit Orchester von Birgit Scherzer
Musik von Peter Tschaikowski [1 Std. 45 Min., 1 Pause]

  • Sa 09.12.2017 / 19:30 Uhr Restkarten
    Großes Haus Gera

 

„Ein Ballett ist wie eine Sinfonie”
Peter Tschaikowski

Trailer

Am Weihnachtsabend erhält das junge Mädchen Clara von ihrem Patenonkel Drosselmeier einen Nussknacker als Geschenk, den sie sofort lieb gewinnt. In der Nacht träumt Clara von ihrem Nussknacker, der mit einem Heer von Spielzeugsoldaten in die Schlacht gegen seinen Feind ziehen muss, den bösen Mäusekönig. Mit Claras Hilfe gelingt es dem Nussknacker, den Mäusekönig zu besiegen. Er nimmt das Mädchen daraufhin mit auf eine wundersame Reise durch das Land des Schnees bis hinein ins Königreich der Süßigkeiten, wo die Zuckerfee ihre Gäste bereits erwartet ... Die Geschichte des Nussknackers, der zum Leben erwacht, basiert auf einer Erzählung des deutschen romantischen Schriftstellers E. T. A. Hoffmann (1776-1822).

Mit Der Nussknacker zeigt das Thüringer Staatsballett zur Adventszeit den Weihnachtsballettklassiker schlechthin. 1892 vom Mariinski-Ballett in St. Petersburg zu Peter Tschaikowskis unvergesslicher Musik uraufgeführt, hat das fantasievolle Märchenballett im Laufe des 20. Jahrhunderts weltweit die Herzen des Publikums erobert und bleibt bis heute eines der beliebtesten und am häufigsten aufgeführten Ballette aller Zeiten.

Silvana Schröder ist es gelungen, für diese Neuproduktion die renommierte Choreografin und Intendantin Prof. Birgit Scherzer zu verpflichten. Gemeinsam mit ihrem erfahrenen Produktionsteam, dem Philharmonischen Orchester Altenburg-Gera, dem Thüringer Staatsballett und unter Mitwirkung des Kinder- und Jugendballetts von Theater&Philharmonie Thüringen lädt die Choreografin ein zu einem wunderbaren Weihnachtsballett für die ganze Familie.

 



Rezensionen

Ballettmärchen für die ganze Familie - Ostthür. Zeitung 27. Nov. 17

Dass bei diesem Überangebot für Augen und Ohren die zarte Liebesgeschichte zwischen Clara und ihrem Prinzen nicht auf der Strecke bleibt, ist Stefania Mancini und Hudson Oliveira zu danken. Ein wundervolles Paar, ein prachtvoller Ballettabend für die ganze Familie.

Sabine Wagner

Kecker Humor tut dem Klassiker gut - Freie Presse 28. Nov. 17

... hält die namhafte Choreographin klug Maß bei ihrer Auseinandersetzung mit dem Publikumsrenner. Da ist stets eine Prise Humor, ja Persiflage im Spiel. So werden zu dem Zweck eigens zwei Krümelmonster eingeführt, die selbst beim "Blumenwalzer" nicht daran denken, sich halbwegs gesittet zu betragen. Der Kern der von E.T.A. Hoffmann entlehnten Geschichte allerdings wird bei all dem nicht angetastet.... Scherzers beherztem Schlagabtausch mit der Tradition kommen die Qualitäten des am Theater Altenburg-Gera ansässigen Thüringer Staatsballetts entgegen. Man ist in klassischer und moderner Bewegungskunst gleichermaßen exzellent zu Hause. Immer wieder geht eine Richtung nahtlos in die andere über oder verschmelzen unterschiedliche Stilarten. Auf diese Weise wird Reizvolles fürs Auge geboten, vermag man der an Poesie und Anmut so reichen Musik gerecht zu werden.... Thomas Wicklein ist ein umsichtiger, Bühne und Graben mit gleicher Sorgfalt bedenkender musikalischer Leiter. Das Philharmonische Orchester Altenburg - Gera hat große Momente bei den dynamischen Höhepunkten und dramatisch akzentuierten Passagen des Werks. Da ist eine beglückende Geschlossenheit und Ausdruckskraft zu erleben.

Volker Müller

Tanz-Praline mit viel Spaß für die ganze Familie - LVZ 28. 11. 17

... punktet die neue Produktion mit viel Spaß für die ganze Familie: Putzige Mäuschen aus dem Kinderballett eilen im Prolog herbei ....

Roland H. Dippel

Mediathek

© Fotos: Sabina Sabovic (Die Fotos können für redaktionelle Zwecke und Berichterstattung zum betreffenden Stück honorarfrei genutzt werden. Der/die Fotograf/in muss stets genannt werden.)