Frau Holle (ab 5)

Von der fleißigen und der hungrigen Marie
Nach einem Märchen der Brüder Grimm
In einer Bearbeitung für das Puppentheater von Astrid Griesbach und Marcella von Jan [50 Min.]

 

"Ich darf wieder auf die Erde? - Dann geh' ich gleich mit dem Harald Schlitten fahren!"
fleißige Marie


Die beiden Stiefschwestern Marie und Marie sind so unterschiedlich, wie man es sich nur denken kann: Die eine ist fleißig und höflich, erledigt alle Arbeiten im Haus und spielt gern Fangen. Die andere ist behäbig, macht keine Handbewegung mehr als nötig, schläft gern und viel und lässt sich von ihrer Schwester Schokoladenpudding kochen.
Durch einen Zauberbrunnen fallen beide nacheinander ins Himmelreich der Frau Holle. Dort sollen sie die Betten schütteln, damit es auf der Erde schneit. Werden die Mädchen ihre Aufgabe sorgfältig erfüllen?

Das Puppentheater erzählt mit witzigen Einschüben und einfallsreichen Charakterzügen der beiden Maries die altbekannte Geschichte in einer frischen Fassung, ohne über „gutes“ und „schlechtes“ Betragen belehren zu wollen. Die gegensätzlichen Geschwister können daher am Ende beide nur dazu lernen.


Themen: Eigeninitiative und  Mut, Antriebslosigkeit, Übergewicht und Bewegungsfaulheit, Geschwisterlichkeit

 


Rezensionen

Frau Holle · Osterländer Volkszeitung 28.10.2009

Die Zuschauer sind begeistert. Schmunzelnde Gesichter, wohin man schaut, vielfach lautes Lachen bei Klein wie Groß… Es macht offensichtlich allen Spaß.