Ein Schaf fürs Leben (ab 5)

Nach dem Kinderbuch von Maritgen Matter und Anke Faust

Familienstück ab 5 Jahren [45 Min.]

 

„Was für ein Wolf. So einen Freund habe ich mir schon immer gewünscht.“
Schaf

Hungrig trottet Wolf durch den Schnee auf der Suche nach Beute. In einer Scheune entdeckt er sein vermeintliches Abendbrot: Schaf. Das wird ob des unerwarteten Besuchers ganz geschwätzig und munter. Laut und unbekümmert plappert es drauf los, dass Wolf fürchtet, es wecke noch den Hund auf. Deshalb beschließt er, Schaf aus dem Stall zu locken.

So begeben sie sich gemeinsam auf den Weg durch den schneebedeckten Winterwald. Mit Wolfs Schlitten sausen sie den Berg herab, singen, dichten und haben viel Spaß – so viel Spaß, dass sich Wolf zu fragen beginnt, ob er Schaf wirklich noch essen will. Doch bevor er sich versieht, schwebt sein eigenes Leben in Gefahr.

Marcella von Jan mimt den heulend hungrigen Wolf, der, trotz seiner tierischen Gelüste nach Schafsfleisch, menschlichen Stil mit Lederjacke und großer Golduhr wahrt. Lys Schubert setzt das kuschlig naive, aber auch sehr tapfere Schaf in Szene, das lernt, im dunklen und gruseligen Winterwald über sich hinaus zu wachsen.

Ein Schaf fürs Leben wurde 2004 mit dem Kinderbuchpreis des Landes Nordrhein-Westfalen ausgezeichnet. Die tragikomische Geschichte erzählt von einer Reise voll aufregender und gefährlicher Erfahrungen und dem möglichen Beginn einer außergewöhnlichen Freundschaft.

„Freude haben alle an der Poesie, mit der Stefan Wey die psychologischen und
philosophischen Feinheiten der kleinen Geschichte ganz nebenbei entdeckt.“
Angelika Bohn, Ostthüringer Zeitung

 


Rezensionen

Die mit dem Wolf tanzt · Ostthüringer Zeitung 1.12.15

Ist Freundschaft zwischen Schaf und Wolf möglich? Die Antworten werden unterschiedlich ausfallen, je nach dem, wie alt der Zuschauer ist. Menschen ab 5 lädt das Puppentheater ein, die neue Produktion für dunkle Winterabende „Ein Schaf fürs Leben“ kennen zu lernen. Für die Jüngsten ist es zum Kringeln, wenn der Wolf beim gemeinsamen Abenteuer zur hilflosen Person wird. Die Älteren amüsieren sich über den Wortwitz des von Manuel Kressin dramatisierten gleichnamigen Kinderbuchs von Maritgen Matter und Anke Faust. Freude haben alle an der Poesie, mit der Stefan Wey die psychologischen und philosophischen Feinheiten der kleinen Geschichte ganz nebenbei entdeckt. Christian Werdin hat eine Bühne gebaut mit verschneiten Tannen, Mond, Sternen und Rodelberg, mit Wolfsbude und Schafstall und einem vereisten See. Seine Figuren Wolf und Schaf sind starke Typen. Ihm sieht man an, wie hungrig er ist, ihr, das sie nicht immer alles gleich kapiert.

Angelika Bohn

Schneetreiben und Wolfsgeheul · Neues Gera 5.12.15

Der Zuschauer erlebt die Geschichte in einer großartigen Winterwelt mit schneebedeckten Tannenbäumen, heulendem Wind, der die Schneeflocken tanzen lässt, leuchtenden Sternen, Mondsichel und Hügel in der Ferne, mit Schafstall, Wolfsbaracke, Rodelschlitten und viel glitzerndem Schnee.

Helga Schubert

Ein Wolf trifft sein Schaf fürs Leben - Osterländer Volkszeitung 23. 2.17

Das ist die hohe Schule des Puppenspiels. „Ein Schaf fürs Leben“ hatte gestern im Landestheater vor Kindern im Alter von fünf bis neun Jahre seine Altenburger Premiere. Dem Publikum der nächsten Vorstellungen vorweg ausführlich die Handlung zu erzählen, schmälert den Spaß am Beinahe-Krimi. Aber so viel sei verraten: Mordshungriger Wolf entführt Schaf, verfällt dem naiven Charme des Lämmchens, reißt es nicht gleich bei der nächsten Gelegenheit und, dummer Zufall, er verdankt ihm schließlich sein Leben. Und, glücklicher Zufall, Schaf rettet sich unbewusst selbst, denn aus einem Schüttelfrostfiebertraum aufgeschreckt, erfleht der beinahe ertrunkene und erfrorene Wolf, vor ihm auf ewig zu fliehen. Puppenspielervirtuosität vom feinsten.

Helmut Pock

Mediathek

© Fotos: Sabina Sabovic (Die Fotos können für redaktionelle Zwecke und Berichterstattung zum betreffenden Stück honorarfrei genutzt werden. Der/die Fotograf/in muss stets genannt werden.)