Hat Opa einen Anzug an? (ab 6)

Puppentheater nach dem Kinderbuch von Amelie Fried [40 Min.]

  • Di 17.10.2017 / 10:30 Uhr Ausverkauft
    Puppentheater Gera

 

„Wo ist denn der Opa jetzt?“
Bruno


Bruno hatte seinen Opa sehr gern. Opa hatte ihm alles erklärt und gezeigt, zum Beispiel wie man kleine Pfeifen aus einem Ast schnitzt, sich ganz nahe an ein Reh heranpirscht, wie die Pilze im Wald heißen und woran man sie erkennt … Und nun war Opa tot. Die Erwachsenen sagten: „Opa ist von uns gegangen.“ Bruno sah aber, dass er in seinem Anzug und mit geschlossenen Augen ganz still da lag. Später fragte Bruno: „Wo ist Opa jetzt?“ Einige sagten: „Auf dem Friedhof.“ Sein Papa sagte: „Im Himmel.“ „Ja, was denn jetzt?“, fragte Bruno. Er wusste ganz genau, dass jemand nicht an zwei Orten gleichzeitig sein konnte. Früher war er zum Opa gelaufen und hatte ihn gefragt. Aber jetzt?

Thema: Erste Begegnung mit dem Tod

 


  • InszenierungKristina Steinke*
  • Bühne, KostümeLars Betko*
  • Musikalische EinrichtungGünter Schimm*

  • Besetzung

  • PuppenspielerinMarcella von Jan

Rezensionen

Osterländer Volkszeitung

„Doch die Vorschüler saßen mucksmäuschenstill, verfolgten gespannt, was Puppenspielerin Marcella von Jan sensibel und einfühlsam, aber ganz unsentimental ... über Leben und Tod erzählte. ... HAT OPA EINEN ANZUG AN? macht deutlich, wie wichtig es ist, miteinander über das Leben und den Tod zu sprechen.“

Mediathek

© Fotos: Stephan Walzl (Die Fotos können für redaktionelle Zwecke und Berichterstattung zum betreffenden Stück honorarfrei genutzt werden. Der/die Fotograf/in muss stets genannt werden.)