Juliane Stephan

Foto: Sabina Sabovic

Juliane Stephan wurde 1987 in Magdeburg geboren. Sie studierte 2007-2013 Theaterwissenschaft an der Universität Leipzig mit dem Abschluss Master of Arts. Sie sammelte in ihrer Studienzeit bereits Praxiserfahrungen durch Praktika und Assistenzen.
So war sie 2006/07 Chorpraktikantin beim Theater Nordhausen / Loh–Orchester Sondershausen und dort auch Regiehospitantin in den Produktionen Drei Musketiere und Fidelio unter der Regie von Kerstin Weiß. Regiehospitantin war sie außerdem 2008 an der Musikalischen Komödie / Oper Leipzig bei der Produktion Hello Dolly! (Regie: Kay Link), 2010 im Theater Nordhausen / Loh – Orchester Sondershausen bei Eugen Onegin (Regie: Katharina Thoma) und 2011 an der Oper Leipzig bei Elektra (Regie: Peter Konwitschny).
Regieassistenzen und Inspizienz übernahm sie u. a. 2011 in der Produktionen Barbier von Sevilla bei den Thüringer Schlossfestspiele Sondershausen (Regie: Holger Potocki), 2011/12 in La Traviata im Theater Nordhausen / Loh - Orchester Sondershausen (Regie: Enke Eisenberg), 2012 in der Kinderoper Eloiseim Gewandhaus zu Leipzig (Regie: Philipp J. Neumann). Außerdem arbeitete sie 2012 theaterpädagogisch mit dem Kinderchor des Gewandhauses zusammen.
Ihr erstes Engagement hatte Juliane Stephan 2013-15 als Regieassistentin, Inspizientin und Souffleuse im Theater Nordhausen / Loh Orchester Sondershausen. Seit beginn der Spielzeit 2015/16 ist sie Bühnenmanagerin bei Theater&Philharmonie Thüringen.

Aktuelle Stücke & Konzerte