Kleine Helden

JugendTheARTerWelt e. V.

 

Eine Abenteuerreise für Kinder ab 8 Jahren

Ein Streit mit den Eltern, in der Schule nichts als Ärger und wenn man sich in der Welt umschaut, liegt auch Einiges im Argen. Drei Kinder, Bert, Pfiffikus und Findikus, haben die Nase voll und wollen wissen, ob früher wirklich alles besser war, wie es die Erwachsenen immer behaupten. Mit einer Zeitmaschine reisen sie zurück in alte Zeiten der Menschheitsgeschichte. Sie begegnen u. a. Pharaonen und den alten Römern, Piraten und Prinzessinnen, aber auch Menschen aus der heutigen Zeit, doch aus einer anderen Kultur.
Was werden sie finden? Wie lebten die Menschen denn früher wirklich? Und war alles besser? Auf ihrer abenteuerlichen Reise geraten sie in viele schwierige Situationen. Um diese zu meistern, muss jeder von ihnen über sich hinauswachsen. Und so manches Mal wird ihre Freundschaft auf die Probe gestellt.
Mit Kleine Helden ist ein Stück der JugendTheARTerWelt entstanden, in dem jedes Kind seine persönlichen Erfahrungen mit Mut, Freundschaft und der Verantwortung, sich in der Welt zu behaupten, einbringen konnte. Das Stück zeigt den Kindern, dass selbst der oder die Kleinste auf dieser Welt immer wieder etwas bewegen, verändern oder verbessern kann. Es soll Mut machen, furchtlos die Welt zu betrachten, sich eine eigene Meinung zu bilden und diese dann auch zu vertreten.

Inszenierung: Christiane Müller
Text, Ausstattung: Susanne Toth
Choreografie: Mandy Bergmann

 


Rezensionen

Die vergebliche Suche nach der guten alten Zeit - OVZ 4.12.18

Dafür waren alle Beteiligten – ob klein oder groß – mit sichtlicher Freude und schauspielerischem Können in Aktion. Das war lebendiger Geschichtsunterricht, der zu der Erkenntnis führte, dass früher nicht alles besser war.

Manfred Hainich

Mediathek

Foto: tothi