Theatercafé

  • Sa 22.09.2018 / 14:30 Uhr Spezial
    Bühne am Park Gera

 

Zum ersten Theatercafé dieser Spielzeit lädt die Gesellschaft der Theater- und Konzertfreunde Gera e. V. am Samstag, 22. September, um 14.30 Uhr, in die Bühne am Park Gera ein.
Zu Gast bei Günter Markwarth sind an diesem Nachmittag drei charmante junge Herren. Die Gäste des Theatercafés lernen den noch nicht einmal dreißigjährigen Maximilian Hörmeyer kennen, der sich seit Mai die Stelle des 1. Konzertmeisters des Philharmonischen Orchesters Altenburg-Gera mit Judith Eisenhofer teilt. Er hat in Wien, München, Zürich und Essen studiert und schon bei namhaften Klangkörpern Erfahrungen gesammelt.
Außerdem kommt es zur bereits angekündigten Begegnung mit dem Sänger Timo Rößner, der seit der Spielzeit 2017/18 zum Musiktheaterensemble gehört. Aus Berlin stammend studierte der Tenor an der Hochschule für Musik und Theater Hamburg. Er wechselte aus dem Engagement am Theater Lüneburg nach Ostthüringen. Als Pedrillo wusste er in Mozarts „Entführung aus dem Serail“ zu überzeugen. Das Publikum darf sich im Oktober auf ihn als Wenzel in Smetanas „Die verkaufte Braut“ freuen.
Der Begleiter am Klavier ist Takahiro Nagasaki, der immer stärker als Dirigent in Erscheinung tritt. So war Takahiro Nagasaki einer von vier Teilnehmern beim Meisterkurs Dirigieren vom 25. Juni bis 23. Juli 2018 am Bayreuther Festspielhaus.
 
Karten für das Theatercafé sind zum Preis von 12 € inklusive Kaffee bzw. Tee und Kuchen sowie einem Glas Sekt in der Pause oder zum Preis von 8,- Euro ohne Kaffeegedeck und Sekt an der Theaterkasse erhältlich.