Theatercafé

  • Sa 16.02.2019 / 14:30 Uhr
    Bühne am Park Gera

 

Theatercafé mit Béela Müller, Franziska Mölle und Tänzern
 
Zum nächsten Theatercafé lädt die Gesellschaft der Theater- und Konzertfreunde Gera e.V. am Samstag, 16. Februar um 14.30 Uhr in die Bühne am Park Gera ein.
Zu Gast bei Günter Markwarth ist an diesem Nachmittag die Sängerin Béela Müller. In Duisburg geboren, studierte sie Gesang an der Hochschule für Musik und Darstellende Kunst in Frankfurt am Main. Zunächst als Mezzosopranistin ausgebildet, debütierte sie 1992 am Landestheater Linz in der Rolle des Komponisten in „Ariadne auf Naxos“. Ihr weiterer Weg führte sie an verschiedene Bühnen im In- und Ausland wie Essen, Darmstadt, Ulm, Wien (Kammeroper), Prag, Straßburg, Marseille und Nantes. 2004 erfolgte ein Stimmfachwechsel zum lyrischen Sopran. Mittlerweile singt sich auch Rollen des dramatischen Fachs. Béela Müller ist außerdem als Konzert- und Liedsängerin zu hören und in Salzburg am Mozarteum als Dozentin für Gesang tätig.
Dem Geraer Publikum ist sie bereits bekannt durch ihre großartige Rollengestaltung der Küsterin in Leoš Janáčeks Oper „Jenůfa“. Aktuell singt sie die Ludmilla in der Komischen Oper „Die verkaufte Braut“ von Bedřich Smetana und Iokaste in George Enescus Oper „Oedipe“.
Als weitere Gast auf der Bühne wird Franziska Mölle sich als Managerin und Dramaturgin des Thüringer Staatsballetts vorstellen. In Gera aufgewachsen, studierte sie an der Friedrich-Schiller-Universität Jena im Bachelor Kunst- und Filmwissenschaften, Germanistik/ Dramaturgie und später Interkulturelle Wirtschaftskommunikation/ Internationales Management. Von klein auf war sie in der Rhythmischen Sportgymnastik aktiv und bei Wettkämpfen erfolgreich.
Außerdem präsentieren drei Eleven des Staatsballetts kleine Ausschnitte aus dem neuen Programm „Festhalten!“ in der Choreografie von Hudson Oliveira. Am Flügel begleitet Takahiro Nagasaki die Veranstaltung.
 
Karten für das Theatercafé sind zum Preis von 13 € inklusive Kaffee bzw. Tee und Kuchen sowie einem Glas Sekt in der Pause oder zum Preis von 9 € ohne Kaffeegedeck und Sekt an der Theaterkasse (Tel. 0365 8279105) erhältlich.