Theatro Delusio

Rasante Geschichten jenseits des Scheinwerferlichts
Familie Flöz

[1 Std. 30 Min.]

 

Trailer

Theater einmal von der anderen Perspektive aus betrachtet: Während auf der Bühne, die man nur ahnen kann, alle theatralen Genres dargeboten werden, fristen die Bühnenarbeiter Bob, Bernd und Ivan auf der Hinterbühne ihr Dasein. Drei unermüdliche Helfer, die von den strahlenden Sternen der Bühne nur durch eine spärliche Kulisse getrennt sind und doch Lichtjahre entfernt um ihr Glück kämpfen: Der sensible und kränkliche Bernd sucht Erfüllung in der Literatur, findet sie jedoch plötzlich in Person der verspäteten Ballerina. Bobs Sehnsucht nach Anerkennung treibt ihn zu Triumph und Zerstörung. Ivan, Chef der Hinterbühne, will die Kontrolle im Theater nicht verlieren, verliert dabei aber alles andere… Ihr Leben im Schatten der Scheinwerfer verbindet sich immer wieder auf wundersame Weise mit der glitzernden Welt des Scheins. Plötzlich stehen sie selber auf den berühmten Brettern, die ihre Welt bedeuten.
 „Theatro Delusio“ ist Theater im Theater. Mit Hilfe raffinierter Kostüme, einem ausgetüftelten Sound- und Lichtdesign und unheimlich lebendigen Masken schlüpfen drei Darsteller an diesem Abend in 29 Figuren.

Familie Flöz ist des Maskentheaters und des stummen Körperspiels.  Seit 1995 arbeitet das Ensemble, das sich aus Absolventinnen und Absolventen der Folkwang-Hochschule in Essen formiert hat, bereits gemeinsam. Festivaleinladungen und Gastspiele in bislang 34 Ländern, u. a. Brasilien, Mexiko, China, Indien und Vietnam sowie Lehraufträge und Workshops europaweit zeichnet die Gruppe aus. Seit 2013 besteht zudem das Studio Flöz in Berlin-Weißensee als Kreationsstätte für internationales und physisches Theater.

www.floez.net

 

Pressestimmen
„Ohne Worte und doch so ausdrucksstark, ergreifend und doch voller Freude, das ist eine meisterhafte Komödie.“ (The Guardian)

„Am Ende könnte man schwören, die Darsteller hätten gesprochen, gelacht oder geweint. Ein spannendes Theaterexperiment, überdies mit sagenhafter Körperbeherrschung aufgeführt.“ (Süddeutsche Zeitung)

„Familie Wer? Es ist das Berliner Künstlerkollektiv, dessen Maskentheater weltweit für Furore und ausverkaufte Häuser sorgt.“ (Die Welt)

 

Stück und Idee: Paco González, Björn Leese, Hajo Schüler, Michael Vogel
Produktion: Eine Koproduktion von Familie Flöz, Arena Berlin, Theaterhaus Stuttgart

Ein Stück von Paco González, Björn Leese, Hajo Schüler, Michael Vogel

Inszenierung, Bühne: Michael Vogel
Masken: Hajo Schüler
Kostüme: Eliseu R. Weide
Musik: Dirk Schröder
Lichtgestaltung: Reinhard Hubert
Tontechniker: Florian Mönks / Thomas Wacker
Lichtgestaltung: Sylvain Faye / Max Rux
Produktionsleitung: Gianni Bettucci
Produktionsassistenz: Dana Schmidt

Es spielen: Andrès Angulo, Johannes Stubenvoll, Thomas van Ouwerkerk

 


Mediathek

Fotos: Eckard Jonalik, Gabriele Zucca, Pierre Borrasci, Roberta Argenzio, Valeria Tomasulo