Meisterdetektiv Kalle Blomquist

Familienstück nach Astrid Lindgren
Für die Bühne bearbeitet von Eberhard Möbius
Ab 8 Jahren

 

„Lach nicht! Wenn ich erwachsen bin, wird man, Sherlock Holmes, John Kling, James Bond und
Kommissar Maigret vergessen. Dann spricht alle Welt nur noch von Meisterdetektiv Kalle Blomquist.“
Kalle Blomquist

Kalle träumt davon, später einmal ein großer Detektiv zu werden. Doch leider gibt es in seinem schwedischen Heimatort Kleinköping nur wenig Spannendes zu beobachten und kriminell ist schon gar niemand. Deshalb denkt sich Kalle oftmals selbst aufregende Kriminalfälle aus, die es zu lösen gilt. Doch eines Tages kommt Einar, der Onkel von Kalles Freundin Eva-Lotta, zu Besuch. Angeblich möchte der in Kleinköping nur Urlaub machen. Aber sein nervöses Auftreten und sein verdächtiger Blick wecken sofort Kalles detektivischen Spürsinn: Warum schleicht Onkel Einar sich mitten in der Nacht aus dem Haus? Und was hat es mit der alten Schlossruine auf sich? Ein klarer Fall für Meisterdetektiv Kalle Blomquist! Gemeinsam mit seinen Freunden Anders und Eva-Lotta versucht er dem Geheimnis um Onkel Einar auf den Grund zu gehen. Und schon bald befinden sie sich im bisher größten Abenteuer ihres Lebens.

Die schwedische Schriftstellerin Astrid Lindgren (1907-2002) zählt zu den bedeutendsten Geschichtenerzählerinnen des 20. Jahrhunderts. Die Geschichten von Pippi Langstrumpf machten sie weltberühmt; Bücher wie Ronja Räubertochter, Madita und Michel aus Lönneberga prägten die Kindheit von Tausenden von Menschen. Ihre Werke erschienen insgesamt in 101 Sprachen, was sie zu einer der meistübersetzten Autorinnen macht. Meisterdetektiv Kalle zeichnet sich durch seinen Witz, Mut und eine gesunde Portion Selbstbewusstsein aus. Seine Geschichte zeigt, wie auch in einer Kleinstadt allerhand Spannendes passieren kann, Freunde fest zusammenhalten und Kinder oftmals einen besseren Spürsinn und mehr Raffinesse haben als Erwachsene.