Jörg Schuchardt

Jörg Schuchardt wurde 1970 geboren. Nach einer Ausbildung zum Elektronikfacharbeiter arbeitete er als Bühnentechniker am Schauspielhaus Erfurt. Erste Lichtkonzepte entstanden am Euro Theater Central in Bonn.
1998 legte er die Prüfung zum Beleuchtungsmeister ab. Engagements als Lichtgestalter und Beleuchtungsmeister führten ihn u.a. nach London, Sarajevo, Amsterdam, Vilnius, an die Opéra de Bordeaux, Opéra de Massy, das Nationaltheater Weimar und das Badische Staatstheater Karlsruhe. Er gestaltete das Licht für die Opernproduktionen Turandot, Tosca, Nabucco und Aida der Koblenzer Festungsspiele.
Jörg Schuchardt leitete die Lichtabteilung am Landestheater Tübingen, gastierte als Lichtgestalter am Theater Heidelberg und entwarf zahlreiche Lichtkonzepte für die Schlossfestspiele Heidelberg. In Freiburg, Milano, Salzburg, Klagenfurt, Wien und Livorno gestaltete er das Licht für die Besuche S.H. des 14. Dalai Lama. Im Jahr 2007 entschied er sich für ein Studium des Bühnen- und Kostümbilds an der Kunsthochschule Berlin-Weißensee und schloss dieses 2014 erfolgreich mit Diplom ab. Bis 2015 war er Meisterschüler bei Prof. Peter Schubert. Seit 2014 entstanden unter anderem Bühnenbilder für die Produktionen „Der Sturm“ am Theater Waidspeicher Erfurt, Die große Reise am Theater Gera, Reineke Fuchs am Theater Chemnitz, die Deutschlandtournee des Comedian Chris Tall und diverse Corporate Events. Jörg Schuchardt ist seit 2010 Dozent für szenische Lichtgestaltung an der Hochschule für Angewandte Wissenschaft und Kunst Hildesheim.

Aktuelle Stücke & Konzerte